Aktuelles

 

Aktualisiert am 23.07.2019

 

 

 

FERNSCHACH

 

 

     Aktuelle Turniere:

 

 

78. Deutsche Senioren-Fernschachmeisterschaft, Vorrunde

(78.DSFM/V04-S)

http://tourman.bdf-schachserver.de/turniere/anzeige/tourid/3438 

 

 

Statistik:

 

Aktuelle Serie von 145 Partien ohne Niederlage (2001 - 2019):

77 Siege, 68 Remis (77 %)

 

Aktuelle FWZ: 2272-17 (18.05.2019), Rang 17 (national)

Höchste FWZ bisher: 2287-16 (31.12.2018), Rang 11

 

Aktuelle FWZ Senioren: 2272 (18.05.2019), Rang 5 (national)

Höchste FWZ Senioren bisher: 2287-16 (31.12.2018)

 

Aktuelle ELO: 2522-99 (2019/1), Rang 134 (Weltrangliste)

Höchste ELO bisher: 2537-87 (2018/2), Rang 109 (Weltrangliste)

 

 

 

NAHSCHACH

 

 

Ernennung zum Ehrenmitglied des Schachklubs

Stuttgart-Sillenbuch am 19.07.2019

 

 

 

Neu!

 

Schachbuch

 

Ein sehr unterhaltsames Schachbuch mit vielen kommentierten

Fernschachpartien hat unser FS-Freund Olaf Hesse aus Freiberg

verfasst (langjähriges Mitglied beim Deutschen Fernschachbund):

 

„Der Diamond Jubilee-World Cup 19 – ein Fernschachturnier

der Dinosaurier“

 

Bestellungen über E-Mail:

 

hesse.o62@gmail.com

 

 

 

*******************************************

 

 

SCHACHPOESIE

 

 

Der Schachspieler

 

Herr Alexander Allgemach,

geboren einst in Strümpfelbach,

nicht alters- und nicht geistesschwach,

stets munter und auch helle wach,

spielt leidenschaftlich gerne Schach,

seit langem schon sein Lieblingsfach,

kennt starke Züge tausendfach!

Herr Allgemach – ein Mann vom Fach!

 

Er lernte Schach so nach und nach,

an Wissen es ihm nie gebrach.

Sein Können ist sehr mannigfach.

Man hörte manchmal wie er sprach:

„Wie spielen doch die Menschen schwach!“

Den Schachball hält er trotzdem flach.

Sein Grundsatz stets: Gemach – gemach!

 

Ob Zwischen- oder Racheschach –

er duldet wirklich keine Schmach!

Trägt er sein Brett ins Schlafgemach,

bringt dies meist reichlich Ungemach,

verursacht großen Ehekrach.

Die Gattin schreit und tobt und – ach,

sie wirft das Brett ins Schreibtischfach!

Ab jetzt ist Feuer unter’m Dach!

 

(Haufenreimgedicht

von Friedrich Wolfenter)

 

 

Märchenschach

 

Herr Nimmersatt, Herr Nimmersatt,

beheimatet im Ort Rastatt,

spielt Märchenschach und setzt gern matt -

so steht es heut‘ im Tagesblatt.

 

Sein Schachbrett ist ganz spiegelglatt,

es finden Schlachten darauf statt.

Sein Geistverschleiß ist Megawatt.

Es gibt in keinem Fall Rabatt.

 

Doch manchmal wendet sich das Blatt.

Es läuft sein Spiel gar nicht so glatt.

Herr Nimmersatt erreicht nur Patt.

Dies macht ihn fix und fertig – platt.

Für ihn kein schönes Ruhmesblatt.

 

Er träumt von Siegen und Schachmatt.

Es gibt für ihn kein „Lebenssatt“,

unendlich fern die Ruhestatt.

Sein Wappen ziert ein Feigenblatt.

So zeigt es das Revolverblatt.

 

Ob unser Schachfreund wird schachsatt,

das steht auf einem andern Blatt.

 

(Haufenreimgedicht

von Friedrich Wolfenter)

 

 

 

 

ANAGRAMME

 

 

 

 

Friedrich Wolfenter

 

Berliner Anagramme

 

 

Miniaturbuch 5,5 x 7,3 cm

Normal- und Vorzugsausgabe (mit Schuber)

 

69 Seiten mit über 200 Anagrammen

der Bezirke Groß-Berlins

 

 

Herausgeber / Bestellung:

 

Freundeskreis Miniaturbuch Berlin e.V.; 2018

www.minibuch-berlin.de

 

Inhalt:

 

Kurze Einführung in das Anagramm

Nachtlieder aus Lichtenrade

Lichtenberg recht neblig

Hermine Edel aus Niederlehme

Marienfelder Malerfrieden

Zahnarmer Marzahner